Archiv für Juni 2015

Veranstaltung am 17. Juli 2015

Veranstaltung im Autonomen Zentrum, Hollaendischestr. 204c, 20 Uhr

Was tun, wenn’s brennt?

Ruhe bewahren!

So lautet die Grundregel jedes Katastrophen­plans und auch unsere, damit Deine Verhaf­tung/Dein Ermittlungsverfahren nicht zur Katastrophe wird. Mit Festnahmen bei Demons­trationen und anderen Aktionen, mit Beschlag­nahmung von Flugblättern, Zeitungen usw., mit Hausdurchsuchungen, Strafbefehlen und Prozes­sen muss heute jede Person rechnen, die politisch aktiv ist…

… und wenn es Dich erwischt, sind wir an deiner Seite. Mit einem Vortrag möchten wir Euch informieren, wie Ihr möglichst sicher politisch aktiv sein könnt und falls Ihr Re­pression erfahrt, wie ein möglicher Umgang
damit aussehen kann.

Der Vortrag richtet sich auch an Menschen, die noch nicht viel Erfahrung mit Repression ge­sammelt haben. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Dennoch sind natürlich auch alle mit bereits vorhandenen Erfahrungen angesprochen, sei es nun zur Wiederholung oder vielleicht auch der Wissensweitergabe.

Des Weiteren steht uns Rechtsanwalt Rasmus Kahlen zur Seite, der Euch einen Überblick über den juristischen Teil der Konsequenzen geben kann und gerne eure Fragen beantwortet.

Bringt Eure Ersparnisse für die Anti­repressionskasse mit!
Im Anschluss: Sprechstunde+ Essen

Veranstaltung Juli 2015 Vorderseite

Vortrag Juli 2015