Wir begreifen politische Repression als ein Instrument staatlicher Behörden um linksradikale Kämpfe zu schwächen und zu vereinzeln. Diese Angriffe des Staates zielen nicht nur auf die Person ab die es letztendlich getroffen hat, sondern auf die gesamte Bewegung.
Sie sollen uns abschrecken uns weiterhin in Kämpfe einzumischen und unseren politischen Aktivismus brechen. Wir dürfen nicht zulassen, dass die die es getroffen hat mit dem Gefühl zurück gelassen werden diesen Kampf alleine zu kämpfen, sondern müssen sie mit unserer Solidarität umfassen und ihnen zur Seite stehen. Egal ob auf der Straße oder im Gerichtssaal.

Das was ihnen vorgeworfen wird haben sie für unsere Sache getan, die die sie geschnappt haben hätten wir sein können.

Die Strafen die sie uns dabei aufbrummen kosten Geld und üben damit weiter Druck auf das soziale Leben der betroffenen Person aus. Wir lassen euch nicht alleine und unterstützen euch bei Vorladungen, Prozessen oder Strafen, dafür brauchen wir Geld.

Spendet an unsere Rote Hilfe Ortsgruppe!

Spendenkonto:
Rote Hilfe Kassel
DE96 4306 0967 4007 2383 55
GLS Bank Bochum